Möbel- und Wohnungsorganisation

Nachdem der Asylbewerber seine Aufenthaltserlaubnis hat, fällt er, was die Unterkunft betrifft, nicht mehr in die Zuständigkeit der Stadt. Er muss die Unterkunft verlassen und sich eine Wohnung suchen. Bei dieser Aufgabe unterstützen wir ihn.
Nachdem eine Wohnung gefunden wurde, muss sie, falls nicht möbliert, eingerichtet werden. Durch Aufrufe in der Zeitung oder auf unserer Internetseite bekommen wir Angebote. Diese Möbel heißt es abzubauen, zu transportieren und in der neuen Wohnung aufzubauen. Dies geschieht immer unter Mithilfe von Flüchtlingen.
Im Rahmen des Umzugs sind natürlich auch noch Behördengänge zu erledigen und Formulare auszufüllen (Jobcenter, Einwohnermeldeamt, Anmeldung Strom/Gas, GEZ).

Für diese Tätigkeiten suchen wir
- Menschen, die Interesse haben, nach geeigneten Wohnungen zu suchen
- Menschen mit handwerklichem Geschick für den Auf- und Abbau der Möbel
- Menschen mit Transportmöglichkeiten (Hänger, Transporter), die nach Absprache Fahrten unternehmen können
- Menschen, die die Asylanten bei dem Ausfüllen von Formularen unterstützen

Ansprechpartner:
Heidi Diebschlag 02353-2900